Sylvia Erhardt forscht am KIT zur molekularen Zellbiologie. (Foto: Laila Tkotz, KIT)

 GESICHTER

Sechs Fragen an Sylvia Erhardt

Früh schon hat die Biologin Sylvia Erhardt, die seit Oktober 2020 am Zoologischen Institut des KIT die Professur für Molekulare Zellbiologie der Tiere innehat, sich der Epigenetik verschrieben. Auf dem noch jungen Fachgebiet hat Erhardt sich in Heidelberg (Diplom), Cambridge (Promotion), Berkeley (Postdoc) und wiederum Heidelberg (Nachwuchsgruppenleitung) – wo sie zuletzt einen ERC Consolidator Grant eingeworben hat und mit dem Hella-Bühler-Preis für Krebsforschung ausgezeichnet worden ist – einen Namen gemacht.

6. Mai, 2021  

, , ,