INTERNATIONAL, STUDIUM

Start-up-Szene Ostafrika: Hub für Innovation oder zum Scheitern verurteilt?

Ostafrikas Gründerszene: jung, inspiriert, hoffnungsvoll –und mit einer Menge Probleme. Zehn Studierende des KIT waren unlängst mit der studentischen Gründungsinitiative PionierGarage in Ostafrika, um dort in Austausch mit der lokalen Start-up-Szene zu treten.

Text: Domenica Riecker-Schwörer, Antonia Lorenz – Fotos: PionierGarage

3. Juni, 2019  

 CAMPUS, STUDIUM

BrainGain – Elektrotechnik gut erklärt

Wie berechne ich eine Gitterkonstante, wie stelle ich eine Funktionstabelle auf und was ist das Hurwitzkriterium? Für viele Studierende am KIT stellen sich diese Fragen wohl nicht, für angehende Elektro- und Informationstechnikerinnen und -techniker sind sie jedoch ein wichtiger Teil der Ausbildung. Das wissen auch Raphael und Sören. Die beiden 22-Jährigen studieren im fünften Semester Elektro- und Informationstechnik am KIT und teilen ihr Fachwissen auf ihrem YouTube-Kanal BrainGain in praktischen Lernvideos.

Text: Sarah Werner, Fotos: BrainGain

27. Mai, 2019  

 ARBEITSWELT, INTERNATIONAL, STUDIUM

Von Schlammlava und Grundwasser: Forschungsprojekt in Aserbaidschan

Im Projekt MudRisk arbeiten Lena Merz und  Professor Christoph Hilgers vom Institut für Angewandte Geowissenschaften (AGW) des KIT eng mit Dr. Ayten Huseynova von der Nationalen Akademie der Wissenschaften Aserbaidschans in Baku zusammen. Gemeinsam erforschen sie die Entstehung von Schlammvulkanen in der Region Shamakhi und ihre Auswirkungen auf Grundwasser sowie Geo- und Biosphäre. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung fördert das Vorhaben.


Text und Bilder: Lena Merz 

Titelbild: Drohnenaufnahme des Schlammvulkan Gushchu im November 2018


20. Mai, 2019  

 CAMPUS, STUDIUM

Verwaltung mit Einfühlungsvermögen: Der Studierendenservice am KIT

Nur wenige Studierende kommen auf ihrem Studienweg daran vorbei: dem Studierendenservice des KIT. Egal, ob es um Informationen, Formulare oder Zeugnisse geht, helfen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kompetent bei den unterschiedlichsten organisatorischen Fragen weiter. Dabei vergessen sie trotz der formalen Randbedingungen nie, dass die Studierenden im Mittelpunkt stehen. 

Text: Cindel Heil, Bild: Lydia Albrecht

13. Mai, 2019  

 CAMPUS, STUDIUM

Zeitmanagement und Organisationstalent: Wie Studieren mit Kind am KIT gelingt

Studieren und ein Kind großziehen sind jeweils für sich genommen bereits große Herausforderungen. Kommt beides zusammen, kann die Bewältigung dieser Aufgaben beinahe unmöglich wirken. Familie, Studium und gegebenenfalls Arbeit müssen irgendwie miteinander in Einklang gebracht werden und so stürmen zwangsläufig viele Fragen auf einen ein: Kann ich auch mit Kind weiter studieren? Wie lässt sich das finanzieren? Wo kann mein Kind betreut werden und was muss ich sonst noch alles beachten? Damit Studierende mit diesen Fragen nicht allein gelassen werden, gibt es neben hilfreichen Informationen auch zahlreiche Unterstützungs- und Betreuungsangebote am KIT.

23. April, 2019  

 CAMPUS, STUDIUM

Bachelor, hast du schon einen Master-Plan?

Schon kurz nach dem Abitur stellen sich erneut Fragen: Was soll ich studieren? Wie gehe ich das an?
Wenn nun der Bachelor kurz vor der Vollendung steht, kommen die Fragen wieder:
Mache ich einen Master? Und wenn ja, was für einen? Wie geht es nun weiter? Und wer kann mir helfen? Ein paar Antworten haben wir hier zusammengetragen.

1. April, 2019  

 CAMPUS, GESICHTER, STUDIUM

„Prüf dich doch selber“ – mit Crowd Sourcing: Studierende erstellen ihre Aufgaben selbst

Prüfungen, so die landläufige Annahme, dienen dazu, Fähigkeiten und Kenntnisse festzustellen. Einer Privatdozentin am KIT ist das zu wenig: Sie entwickelt eine Software, mit der Studierende Lehrinhalte aus Vorlesungen selber in Prüfungsaufgaben übersetzen und so vertiefen können – und damit auch noch Bonuspunkte sammeln.

18. Februar, 2019  

 GESICHTER, INTERNATIONAL, RAUSGESCHAUT, STUDIUM

KIT-Studis im Ausland: Steffen Wilhelm in China

Steffen Wilhelm studiert Wirtschaftsingenieurwesen am KIT. Seine Masterarbeit schreibt er momentan am Global Advanced Manufacturing Institute (GAMI) – einer Außenstelle des wbk Instituts für Produktionstechnik des KIT in Suzhou, China. Wieso er gerade dorthin wollte und wie es ihm in den ersten zwei Monaten ergangen ist, erzählt er unserer Volontärin Sandra Wiebe.

11. Februar, 2019  

 GESICHTER, INTERNATIONAL, STUDIUM

Drachenboot und Drehplatte: China erleben im Doppelmasterprogramm

Nicht nur einen deutschen, sondern auch einen chinesischen Masterabschluss – mit nur einem Studium? Das geht! Felix Batsch hat an einer Kooperation des KIT und der Tongji University in Shanghai teilgenommen. Im Interview berichtet er über seine Erfahrungen.

21. Januar, 2019