RAUSGESCHAUT

Articlett: Wörterabo ermöglicht Zugriff auf Artikel verschiedenster Medien

Viele kennen das: Man findet einen spannenden Artikel online oder man will sich umfassend über ein Thema informieren, doch eine Paywall hindert einen am Lesen. Um auf diese Bezahlinhalte zugreifen zu können, führt kaum ein Weg an einem Vollabo bei dem entsprechenden Medium vorbei. Die Gründerinnen und Gründer des Start-ups „Articlett“ haben deshalb ein Wörterabo entwickelt, das Zugriff auf viele unterschiedliche Medien ermöglicht und sowohl für Vielleserinnen und -leser als auch für Gelegenheitsleserinnen und -leser geeignet ist. 

17. Juni, 2021  

, , , , ,

„Extended Reality: Arbeiten an gemischt physisch-virtuellen Prototypen am Beispiel eines Formula Student-Rennwagens (KA-RaceIng, KIT12evo). (Foto: Cynthia Ruf)“)

 GESICHTER, RAUSGESCHAUT, STUDIUM

Vom Game Development lernen: Produktentwicklung mit Extended Reality

Wer sich für Gaming begeistert, kennt solche Effekte: Beim Aufleveln lassen sich unterschiedliche Designvarianten von Waffen, Rüstungen oder Fahrzeugen umstandslos am Bildschirm durchprobieren. Reflexionen und Strukturen von Oberflächen passen sich den Lichtverhältnissen in gleißend hellen Wüstenlandschaften oder düsteren Katakomben an. Im Ingenieurwesen und Produktdesign kommen Virtual-Reality-Technologien hingegen noch wenig zum Einsatz. Forschende und Lehrende des IPEK – Instituts für Produktentwicklung am KIT wollen das ändern. Im Extended Reality (XR)-Lab des IPEK können Studierende schon heute in Workshops XR-basierte Entwicklungsumgebungen kennenlernen. 

20. Mai, 2021  

, ,

 ARBEITSWELT, GESICHTER, RAUSGESCHAUT

SORMAS: Digitale Infektionsnachverfolgung

Um Infektionskrankheiten wie Covid-19 erfolgreich einzudämmen, sind strenge Maßnahmen und detaillierte Daten für ein Risikomanagement dringend notwendig. Dazu leistet auch die am Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung (HZI) entwickelte Web-Applikation SORMAS (Surveillance Outbreak Response Management and Analysis System) einen wichtigen Beitrag. Drei Studierende des KIT helfen bei der Implementierung in die deutschen Gesundheitsämter.

29. April, 2021  

, , ,

Ein Beispiel für nachhaltiges Bauen: der Mehr.WERT.Pavillon bei der Bundesgartenshow 2019 in Heilbronn

 GESICHTER, RAUSGESCHAUT

„Das Bauwesen braucht eine radikale Wende“

Emissionen reduzieren, kreislaufgerecht bauen und nachhaltig mit den Baustoffen umgehen, das wünschen sich die beiden Architektur-Masterandinnen Alisa Schneider und Elena Boerman für die Zukunft des Bauens. Und weil von nichts nichts kommt, haben sie letzten Herbst eine Ortsgruppe des bundesweiten Vereins „Architects for Future“ (A4F) gegründet. 

22. April, 2021  

, , , ,

Porträt von Bundespräsident Steinmeier.Foto: Bundesregierung/Steffen Kugler

 RAUSGESCHAUT, STUDIUM

Bundespräsident Steinmeier wendet sich an die Studierenden

In einer Ansprache dankte Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier den Studierenden für die Kraftanstrengungen zur Bewältigung des Studienalltags während der Ausnahmesituation in der Coronakrise. Die Aufzeichnung der Rede ist auf der Website des Bundespräsidialamts zu finden.

16. April, 2021  

, , ,

Die Gründer von bavest.co Ramtin und Pedram Babaei (Foto: privat)

 ARBEITSWELT, GESICHTER, RAUSGESCHAUT

Start-up des KIT unterstützt private Anlagen mit Künstlicher Intelligenz

Assets, Aktien, Portfolios: Schon früh haben sich die beiden Brüder Ramtin und Pedram Babaei mit Aktienkäufen und dem Investieren an der Börse beschäftigt. „Dazu hat mein Bruder vor Studienbeginn der Wirtschaftsmathematik am KIT auch ein Buch zum Thema Investments veröffentlicht“, erläutert Ramtin Babaei, der selber am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) Informatik studiert. „Dass es das KIT sein muss, war klar, es hat eben einen super Ruf.“

8. April, 2021  

, , , ,

Astronaut Alexander Gerst bei einem Gastvortrag am Karlsruher Institut für Technologie (Foto: Markus Breig)

 ARBEITSWELT, RAUSGESCHAUT, STUDIUM

Per aspera ad astra: ESA sucht Verstärkung!

Die Europäische Raumfahrtagentur ESA sucht neue Astronautinnen und Astronauten. Die Bewerbungsphase läuft bis 28. Mai 2021

18. März, 2021  

, , ,

Studierende des KIT haben während der Corona-Pandemie den Campus Süd des KIT virtuell im Videospiel Minecraft nachgebaut. (Foto: Valentin Quapil)

 CAMPUS, RAUSGESCHAUT, STUDIUM

Virtueller Campus-Besuch via Minecraft

Den Campus Süd des KIT virtuell nachbauen und anschließend alleine oder gemeinsam mit anderen erkunden – diese Idee hatte eine Gruppe Studierender am KIT. Wie sie diese umgesetzt haben, was auf dem nachgebauten Campus alles möglich ist und wo die virtuelle Entdeckungstour zukünftig hingeht, hat uns Informatik-Student Valentin Quapil im Gespräch erzählt.

11. März, 2021  

, , ,

 GESICHTER, RAUSGESCHAUT

Aus Karlsruhe, für Karlsruhe, zu 100 Prozent klimaneutral

Beste Produkte aus Karlsruhe – am selben Tag umweltfreundlich nach Hause geliefert: Mit „TheLocalOne“ gehen am 21. Februar drei Studenten des KIT an den Start. „Wir wollen lokale Einzelhändler und Erzeuger beim Online-Vertrieb unterstützen, dabei ein großes Produktangebot bieten und schnell und kostengünstig am gleichen Tag liefern“, so Jannik Nefferdorf, der zusammen mit Han Völker und Lukas Wagner das unternehmerische Projekt gegründet hat.

11. Februar, 2021  

, , ,

 CAMPUS, RAUSGESCHAUT, STUDIUM

Abhaken statt Aufschieben: Hilfe gegen chronische “Aufschieberitis”

Du schiebst immer alles auf und wartest beispielsweise mit dem Lernen bis zur letzten Minute? Du weißt aber nicht, wie du dich besser motivieren und organisieren sollst? Dafür bietet das KIT ab sofort einen Massive Open Online Course (MOOC) für besseres Selbst- und Zeitmanagement an.

4. Februar, 2021  

, , , , ,