CAMPUS, GESICHTER

Barrierefreiheit am KIT: Studieren mit Handicap

Wer im Alltag auf den Rollstuhl angewiesen ist oder mit einer Sehbehinderung studiert, der steht auch auf dem Campus vor besonderen Herausforderungen. Das KIT unterstützt mit Beratungsangeboten, Nachteilsausgleichen und setzt bei baulichen Maßnahmen auf Barrierefreiheit.

19. März, 2018   Video

 GESICHTER

Sechs Fragen an Patrick Théato

Er kommt von der Universität Hamburg und ist einer der führenden Wissenschaftler auf dem Gebiet der Polymerchemie. Dass er mal „irgendetwas mit Chemie“ machen würde, war schon in der Schule klar. Ganz am Anfang vor allem, weil es in der Chemie kracht und raucht, aber später dann, weil ihn die Idee, auf einer molekularen Ebene zu gestalten, begeisterte. Am KIT leitet Patrick Théato nun die Abteilung Präparative Makromolekulare Chemie am Institut für Technische Chemie und Polymerchemie und beschäftigt sich mit der präzisen Herstellung von Materialien. Das reicht von neuartigen Energiespeichern über schaltbare Oberflächen bis hin zu biomedizinischen Anwendungen.

12. März, 2018  

 CAMPUS, GESICHTER

Hoch hinaus: Ein Besuch bei der DAAD-Preisträgerin

Ihre Noten: Ausgezeichnet. Ihr Lebenslauf: Bemerkenswert. Ihr Engagement: Überdurchschnittlich. Als ich mich auf das Interview mit Andreea-Roxana Tulbure vorbereite und die Fakten über sie zusammentrage, bin ich beeindruckt. Ich habe viele Fragen an sie und bin gespannt auf das erste Treffen mit der 24-Jährigen. Das KIT verleiht ihr den mit 1000 Euro dotierten DAAD-Preis für besonders engagierte internationale Studierende.

5. März, 2018  

 GESICHTER, INTERNATIONAL

Internationaler Masterstudiengang „Regionalwissenschaften“ am KIT

Jan Königshausen studierte Regionalwissenschaft und Raumplanung in einem Doppelmaster am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) und an der Universidad de Concepción (UdeC) in Chile. Tu-Mai Pham-Huu hat ihn interviewt.

26. Februar, 2018   Gallery

 ARBEITSWELT, GESICHTER

Vom KIT ins Start-up: Fluffy Fairy Games

Keiner kann verlieren: Mit dem Handy-Spiel „Idle Miner Tycoon“ haben fünf ehemalige KIT-Studenten den Sprung in die Start-up-Szene geschafft. Mit der Wirtschaftssimulation machen sie inzwischen zehn Millionen Euro Umsatz.

12. Februar, 2018  

 GESICHTER, INTERNATIONAL

KIT Alumni im Silicon Valley: Maren Mögel

Maren Mögel studierte Architektur am KIT und ist nun Urban Design Director bei Studio T-Square, einem Architektur- und Stadtplanungsbüro im Silicon Valley. clicKIT sprach mit ihr im Kurzinterview.

29. Januar, 2018  

 GESICHTER

FameLab – Rampensau, aber wissenschaftlich

Andreas Schäfer, Doktorand am Geophysikalischen Institut des KIT, ist im Bereich der Naturkatastrophen zuhause. Wie diese mit den menschlichen Verdauungsproblemen verglichen werden können, hat Andreas beim FameLab Regionalentscheid 2017 in Karlsruhe in knackigen 3 Minuten mit viel Witz dem Publikum nahe gebracht. In clicKIT teilt er seine Erfahrungen. FameLab, DER internationale Wettbewerb für Wissenschaftskommunikation, geht am 7. März 2018 in Karlsruhe in eine neue Runde.

19. Januar, 2018   Video

 GESICHTER, INTERNATIONAL

KIT Studis im Ausland: Mascha Varlamova in Chile

Mascha Varlamova kommt aus Moskau. Nach einem Semester in Deutschland als Teil ihres russisch-deutschen Doppeldiploms entschied sie sich, am KIT ihren Master zu machen und verbrachte nun ein Auslandssemester an der Pontificia Universidad Católica de Chile in Santiago. Ihre schönsten Momente und Tipps zur Organisation eines Semesters in Chile verriet sie Sarah Mall.

8. Januar, 2018   Gallery

 GESICHTER

FameLab: Verstehen macht glücklich

Dr. Anastasia August, Mathematikerin und seit 2010 am Institut für Angewandte Materialien des KIT tätig, liebt Optimierungsarbeiten aller Art. Eines ihrer Hobbys ist deswegen, spannende Geschichten zu komplexen wissenschaftlichen Themen zu schreiben und zu erzählen.
Als FameLab-Vizemeisterin 2015 erzählt sie in clicKIT, wie sie selbst zum Wettbewerb kam und gibt Tipps für alle, die in ihre FameLab-Fußstapfen treten wollen.

1. Januar, 2018   Video

 GESICHTER, INTERNATIONAL

KIT Studis im Ausland: Rafael Schreiber in Indien

Rafael Schreiber studiert Wirtschaftsingenieurwesen am KIT. Im Rahmen der Direktkooperation des KIT mit dem Indian Institute of Technologie Madras (IITM) in Chennai verbrachte er ein Auslandssemester in Indien, wo er Kurse im Bereich Maschinenbau, Luft- und Raumfahrt und Geisteswissenschaften belegte. Mit Tu-Mai Pham-Huu sprach er über seine Erfahrungen.

18. Dezember, 2017   Gallery