Yolita Eggeler ist Juniorprofessorin am KIT und forscht an neuen Materialien. (Foto: Amadeus Bramsiepe, KIT)

 FORSCHUNG, STUDIUM

Sechs Fragen an… Yolita Eggeler

Aus dem sonnigen Santa Barbara, wo sie als Postdoc und Humboldt-Stipendiatin an der University of California geforscht hatte, kam Yolita Eggeler im Herbst letzten Jahres ins fast so sonnige Karlsruhe. Nun ist die an der Universität Erlangen-Nürnberg promovierte Materialwissenschaftlerin Tenure-Track-Professorin am KIT, tätig im Laboratorium für Elektronenmikroskopie. Im Rahmen des Exzellenzclusters 3D Matter Made to Order ist sie angetreten, gemeinsam mit ihrer vierköpfigen Nachwuchsgruppe das Wissen über neue, fortschrittliche Materialien zu erweitern.

25. Februar, 2021  

, , ,

 FORSCHUNG, STUDIUM

Sechs Fragen an Prof. Dr. Gerhard Neumann

Nach Stationen an den Universitäten Graz, Darmstadt und Lincoln (England) sowie am Tübinger „Bosch Center for Artificial Intelligence“ ist Gerhard Neumann seit Januar 2020 Professor für autonome, lernende Roboter am Institut für Anthropomatik und Robotik des KIT.

14. Januar, 2021  

, , ,

 FORSCHUNG, STUDIUM

Sechs Fragen an… Pascal Friederich

Pascal Friederich, Physiker und Tenure-Track-Professor am Institut für Theoretische Informatik, bringt alles mit, was man sich von einem exzellenten Nachwuchswissenschaftler erhoffen darf: beste Noten von Anbeginn, einen stringenten CV voller Forschungs-, Lehr- und Industrieerfahrungen, internationale Referenzen (Harvard, Toronto etc.) sowie einen aufstrebenden h-index. Die Forschungsleidenschaft des einstigen Doktoranden am KIT gilt den Schnittstellen zwischen Künstlicher Intelligenz und der Modellierung neuer Moleküle und Materialien.  

17. Dezember, 2020  

, , , , , ,

 FORSCHUNG, STUDIUM

Sechs Fragen an… Christoph Kirchlechner

Ein wenig dahinterzukommen, „was die Welt im Innersten zusammenhält“, ist vermutlich die Triebfeder der meisten Forschenden. Qua Disziplin kann Christoph Kirchlechner, der am Institut für Angewandte Materialien des KIT das große Teilinstitut für Werkstoff- und Biomechanik leitet, sich dem faustischen Drang ganz unmittelbar verschreiben.

13. August, 2020  

,

 FORSCHUNG, STUDIUM

Sechs Fragen an… Christian Wressnegger

Wie Computersysteme mithilfe von Verfahren des maschinellen Lernens sicherer werden, ist das Forschungsgebiet des Informatikers Christian Wressnegger seit geraumer Zeit. Nach dem Master in Graz und dem PhD in Braunschweig hat ihn diese höchst relevante Anwendung Künstlicher Intelligenz an verschiedene akademische und kommerzielle Forschungsstätten geführt. Und zu Erfolgen: Seit Beginn des Jahres ist der gebürtige Oberösterreicher Tenure-Track-Professor am Institut für Theoretische Informatik des KIT.

23. Juli, 2020  

, , ,

 FORSCHUNG, STUDIUM

Sechs Fragen an… Simon Hartmann

„Beyond Normal“ heißt der Vortrag, mit dem Simon Hartmann die Antrittsvorlesung zu seiner Professur für Bauplanung und Entwerfen am KIT bestritten hat. Jenseits des Üblichen ist auch die wechselseitige Durchdringung realer Bauprojekte einerseits und akademischer Vermittlung andererseits, wie Hartmann sie praktiziert.

18. Juni, 2020  

, ,

 FORSCHUNG, STUDIUM

Sechs Fragen an… Fabian Krüger

Fabian Krüger, der neue Tenure Track-Professor am Institut für Volkswirtschaftslehre (ECON) des KIT, ist ein Ökonom, der sich der empirischen Wirtschaftsforschung verschrieben hat. Sein Thema ist die Prognose. Mit komplexen statistischen Verfahren untersucht er, wie zutreffend Vorhersagen für die Wirtschafts- und Finanzwelt tatsächlich sind, aber auch, wie man sie miteinander vergleichen kann.

12. Mai, 2020  

, , , , ,

 FORSCHUNG, STUDIUM

Sechs Fragen an… Tobias Hartnick

Menschen für die Schönheit abstrakter Strukturen zu begeistern, ist das Anliegen von Professor Tobias Hartnick. An der KIT-Fakultät für Mathematik erforscht er die von ihm mitbegründete Theorie der approximativen Gitter sowie verwandte Themen in Gruppentheorie, Geometrie und Dynamik. Darüber hinaus leitet er die Abteilung für Didaktik der Mathematik.

6. April, 2020  

, , , , ,

 CAMPUS & MEHR, FORSCHUNG

Mikroskop für die Hosentasche

Pflanzenzellen, Bakterien oder Flüssigproben: Mikroskopieren fasziniert seit jeher Schülerinnen und Schüler im Biologieunterricht. Ein neues Mikroskop ermöglicht nun auch das Erforschen kleiner Lebenswelten in den eigenen vier Wänden. Jonas Otten, Alumnus des KIT, ist der erste Händler, der in Europa sogenannte Faltmikroskope anbietet. Sie sind nicht nur günstig und robust, sondern passen auch in jede Hosentasche.

23. März, 2020  

 FORSCHUNG, STUDIUM

Sechs Fragen an… Tabea Arndt

Den Supraleitern gilt ihre Forscherleidenschaft, rund eineinhalb Jahrzehnte F&E in der Industrie prägen ihr Profil. Professorin Tabea Arndt war schon früh an Anwendungsnähe interessiert: Nach der Physikpromotion an der damaligen Universität Karlsruhe (TH) war sie in verschiedenen namhaften Unternehmen tätig, seit 2008 bei Siemens Corporate Technologies, zuletzt als leitende Wissenschaftlerin für elektromagnetische Systeme. Die damit einhergehenden Fragestellungen hat Arndt nun in die Sphäre des KIT überführt: als Hochschullehrerin und Co-Direktorin des Instituts für Technische Physik (ITEP).

10. Februar, 2020