CAMPUS, RAUSGESCHAUT

„WollWerk“ bringt Generationen unter eine Mütze

Es wird kühler und die Winterklamotten kommen aus den Tiefen des Kleiderschranks hervor. Wer sich für die kalte Jahreszeit eine neue Mütze oder einen neuen Schal zulegen möchte, kann dies über das „WollWerk“ tun: Das Projekt der Hochschulgruppe UNITE bietet Handgestricktes von Karlsruher Seniorinnen an und spendet den Erlös für einen guten Zweck.

Fotos: UNITE
Text: Sarah Werner

 

Donnerstag, 14 Uhr in der Karlsruher Oststadt – Zeit für den Stricktreff des WollWerks. Der Saal ist gut gefüllt: 14 Seniorinnen sitzen rund um einen Tisch bei Kaffee und Kuchen, lachen und erzählen von ihrer letzten Woche. „In der Regel sind es 15 bis 20 Teilnehmerinnen“, erklären mir Jonas, Loris und Lucas von der Hochschulgruppe UNITE. Gemeinsam mit dem Diakonischen Werk Karlsruhe organisiert UNITE die Treffen, bei denen die Studierenden gemeinsam mit den Strickerinnen Mützen, Stirnbänder oder Schals gestalten. Im Anschluss machen sich die Seniorinnen an die Wolle und setzen die Ideen um.

 

 

Die handgearbeiteten Produkte verkauft die Hochschulgruppe online oder auf Märkten in und um Karlsruhe. Der Erlös geht an karitative Einrichtungen für Kinder, Erwachsene und Senioren. Die UNITE Hochschulgruppe will so gesellschaftliche Brücken bauen und das alltägliche Zusammenleben von Jung und Alt verbessern. 2018 hat die Gruppe bereits zwei Mal je 2 000 Euro gespendet: Einmal an Siebenstein, ein Nachhilfeprojekt aus der Südstadt, und einmal an die Seniorinnen und Senioren des Waldheims Karlsruhe. Wohin die dritte Spende gehen soll, wird beim Stricktreff besprochen.

 

 

Die gestrickten Accessoires kann man im Onlineshop des WollWerks kaufen. Mit dem Mützenkonfigurator können sich Interessierte ihr eigenes Modell designen, dabei können sie zwischen verschiedenen Strickmustern und Farben auswählen. Die Strickerinnen fertigen die Mützen dann mit viel Liebe nach den jeweiligen Vorstellungen. Alternativ gibt es noch die Möglichkeit, im Inventar zu stöbern: Hier stehen alle bereits designten und fertig gestrickten Mützen zum Verkauf. Da es beim heutigen Stricktreff keine Aufträge aus dem Konfigurator zu besprechen gibt, können die Seniorinnen ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Angeregt unterhalten sie sich über verschiedene Techniken, was sie als nächstes stricken wollen und beraten sich gegenseitig zu Farbe und Art der Wolle.

 

 

Im Moment treffen sich hier ausschließlich Damen. Ob die drei Jungs, die heute das Treffen betreuen, stricken können? „Nein, aber das macht nichts. Bei uns können sich nicht nur Strickbegeisterte engagieren“, sagt Loris. IT-begeisterte Studierende können sich mit der UNITE-Webseite, dem Onlineshop oder dem Mützenkonfigurator beschäftigen, es gibt Aufgaben im Verkauf, Marketing oder bei der Organisation. „Mitmachen kann jeder. Wir sind flexibel und alle können sich mit jedem Bereich befassen.“

 

 

Wer beim WollWerk-Projekt von UNITE mitmachen möchte, kann donnerstags um 14 Uhr in die Haizingerstraße 1 in der Karlsruher Oststadt kommen und reinschnuppern.

 

Weitere Informationen

UNITE – Generationen verbinden: www.unite-ka.de
Wollwerk: www.wollwerk.org
Facebook: WollWerkKA
Instagram: wollwerk_ka

 

Montag, 26. November, 2018
  CAMPUS, RAUSGESCHAUT


Sarah Werner

Geschrieben von: Sarah Werner