CAMPUS

„Mit Sport kann ich mich auspowern und mit der Musik zur Ruhe kommen.“

Ein Hobby allein reicht Fabio Celentano nicht. Er studiert am KIT Sport und Mathematik auf Lehramt, hat aber noch eine weitere große Leidenschaft: die Musik – oder besser gesagt, die Loop-Station. Was er damit macht, hat er Redakteurin Mailine Schirmeister erzählt.

Fotos: Mailine Schirmeister

 

Nach einem stressigen Tag beim Sport auspowern und runterkommen? Das geht bei Fabio nicht. Er studiert Sportwissenschaften und ist von morgens bis abends auf den Beinen. Als Ausgleich zum Unialltag muss also etwas anderes her. Da Fabio nicht nur sportlich, sondern auch richtig musikalisch ist, ist der Gegenpol schnell gefunden. „Mit Sport kann ich mich auspowern und mit der Musik zur Ruhe kommen.“
Gitarre spielt Fabio seit er sechs Jahre alt ist, an das Singen wagt er sich erst seit Kurzem. „Früher hatte ich noch eine Gesangspartnerin, sie ist aber weggezogen, deshalb musste ich alleine weitermachen.“ Und das hat er! Fabio Celentano ist jetzt eine Ein-Mann-Show. Mit der Loop-Station kann er Teile seines Gesangs oder seiner Musik aufzeichnen und später wieder abspielen. So entsteht das Gefühl, eine komplette Band zu hören – auf der Bühne steht nur Fabio. Singen und Gitarre spielen gleichzeitig ist schon eine Herausforderung, zudem noch bis zu zehn Knöpfe im richtigen Moment zu drücken stundenlange Übung. „Ich mache mir feste Zeiten, an denen ich probe und sehe das auch als fixen Termin, sonst schaffe ich es zeitlich nicht.“ Auf Fabios YouTube-Kanal könnt ihr euch regelmäßig seine neuen Videos anschauen. Die haben auch schon das X-Faktor-Team aufmerksam gemacht. Ob er sich so ein Leben im Scheinwerferlicht vorstellen könnte und man ihn bald auf der Bühne sieht, erfahrt ihr im Video!

Der nächste Auftritt in Karlsruhe als Solo-Sänger und mit Band steht auch schon fest: Am 09.07.2016 im Heimspiel am KIT.

Montag, 27. Juni, 2016
  CAMPUS


Mailine Schirmeister

Geschrieben von: Mailine Schirmeister
Mailine Schirmeister studiert KulturMediaTechnologie an der Hochschule Karlsruhe. Sie arbeitet als Redakteurin für clicKIT und den Radiosender "Der Junge Kulturkanal“.