STUDIUM

Im Praktikum mit…Insurance Production

Video

Euer Studium langweilt Euch, ein zweites Studium ist jedoch aus Kostengründen nicht drin? Ihr liebt Risikosport, wollt euch aber absichern, falls doch mal was daneben geht? Die Lösung könnten die Studierenden aus dem Seminar „Insurance Production“ liefern: Wie sie das machen, hat die leitende Professorin Ute Werner unserer Redakteurin Mailine Schirmeister verraten.

Versicherungen sind kompliziert und langweilig? Ute Werner beweist in ihrem Seminar „Insurance Production“ das Gegenteil: In einem mehrtägigen Workshop lernen die Studierenden neben den Grundlagen zur Versicherung auch die praktische Umsetzung. Das heißt für die Studierenden vor allem: kreativ Arbeiten! Unterstützung hat sich Ute Werner dafür von den Haftpflichthelden geholt. Das hat für Werner einen besonderen Vorteil: „Ich weiß wie alles in der Theorie funktioniert und die Haftpflichthelden haben die praktische Erfahrung.“ Knapp 25 Studierende diskutieren und spekulieren über Ihre Ideen und versuchen, sowohl die Professorin als auch die Haftpflichthelden von ihren Entwürfen zu überzeugen. Warum das gar nicht so einfach ist, erklärt Werner: „Die Studierenden müssen viele Faktoren berücksichtigen. Wie kalkuliere ich die Prämien? Mit welchen Betriebskosten muss ich rechnen? Was ist meine Zielgruppe?“ Für die Studierenden kein Problem: Was sie am Ende des Workshops präsentieren, erfreut nicht nur Ute Werner, sondern auch die Haftpflichthelden. Von der Versicherung für Risikosportler bis hin zur Absicherung beim Studiumsabbruch sind die Haftpflichthelden überzeugt: „Die Formate funktioniert richtig gut und wir sind sicher, dass man aus diesen Ideen sogar noch mehr machen kann.“
Jonathan Reichel und Fabian Eichenlaub begleiteten die Studierenden in diesem Workshop mit der Kamera: von der Idee bis zu Präsentation. Wie es dazu kam, erfahrt ihr im Audio!

Montag, 24. Oktober, 2016
  STUDIUM


Mailine Schirmeister

Geschrieben von: Mailine Schirmeister
Mailine Schirmeister studiert KulturMediaTechnologie an der Hochschule Karlsruhe. Sie arbeitet als Redakteurin für clicKIT und den Radiosender "Der Junge Kulturkanal“.