CAMPUS, INTERNATIONAL, RAUSGESCHAUT

SonaLight – Sicheres Licht für Indien

Im indischen Bundesstaat Assam sind Petroleum- beziehungsweise Kerosinlampen sehr verbreitet, da die elektrische Versorgung oft mangelhaft ist. Allerdings bringen sie Brandgefahren und Gesundheitsrisiken mit sich. Mehr Sicherheit in die Haushalte bringen will Enactus, ein internationales Studierenden-Netzwerk für nachhaltige unternehmerische Projekte in aller Welt.

25. März, 2019  

 GESICHTER, INTERNATIONAL, RAUSGESCHAUT

„Das wird schon klappen“: Samba und Spontaneität in Brasilien

Christian Saur studiert Wirtschaftsingenieurwesen am KIT. Vor kurzem kehrte er von einem Auslandsaufenthalt von der Universidade De São Paulo in Brasilien zurück. Christian war bereits im Alter von 14 bis 17 Jahren in Brasilien gewesen, sodass es für ihn einfacher war, sich einzuleben. Im Interview berichtet er, dass er das so gut tat, dass manche in Brasilien sogar dachten, er komme aus Südbrasilien, wo viele Deutsche leben.

11. März, 2019  

 GESICHTER, INTERNATIONAL, RAUSGESCHAUT, STUDIUM

KIT-Studis im Ausland: Steffen Wilhelm in China

Steffen Wilhelm studiert Wirtschaftsingenieurwesen am KIT. Seine Masterarbeit schreibt er momentan am Global Advanced Manufacturing Institute (GAMI) – einer Außenstelle des wbk Instituts für Produktionstechnik des KIT in Suzhou, China. Wieso er gerade dorthin wollte und wie es ihm in den ersten zwei Monaten ergangen ist, erzählt er unserer Volontärin Sandra Wiebe.

11. Februar, 2019  

 GESICHTER, INTERNATIONAL, STUDIUM

Drachenboot und Drehplatte: China erleben im Doppelmasterprogramm

Nicht nur einen deutschen, sondern auch einen chinesischen Masterabschluss – mit nur einem Studium? Das geht! Felix Batsch hat an einer Kooperation des KIT und der Tongji University in Shanghai teilgenommen. Im Interview berichtet er über seine Erfahrungen.

21. Januar, 2019  

 CAMPUS, GESICHTER, INTERNATIONAL

Maschinenbauer, Footballer, Hochschulmeister: Was Robert Honer aus den USA am KIT erlebt hat

Robert Honer lebt in Angola, Indiana in den USA. Er studiert an der Purdue University Maschinenbau und kam über das studentische Austauschprogramm GEARE für ein Semester ans KIT. Hier trat er gleich am ersten Tag dem Footballteam der KIT SC Engineers bei, streifte sich das Trikot mit der Nummer 95 über und wurde mit der Herrenmannschaft deutscher Hochschulmeister. Warum er gerade ans KIT kam, wie er seinen Aufenthalt in Karlsruhe empfunden hat und was er mit dem Footballteam verbindet, erzählt Robert unserer Autorin Sandra Wiebe.

24. Dezember, 2018  

 GESICHTER, INTERNATIONAL, RAUSGESCHAUT

KIT Studis im Ausland: Jana Neubauer in Chile

Jana Neubauer hat am KIT „Funktionaler und Konstruktiver Ingenieurbau“ im Master studiert. Während ihres Studiums verbrachte sie ein Auslandssemester an der Universidad de Concepción (UdeC) in Chile. In clicKIT spricht sie über ihre Erfahrungen.

1. Oktober, 2018   Gallery

 GESICHTER, INTERNATIONAL

KIT Alumni im Silicon Valley: Ella Brand

Ella Brand hat von 2014 bis 2017 am KIT Informationswirtschaft studiert und ist nun Big Data Spezialistin bei SAP in Palo Alto. clicKIT stellt sie im Kurzporträt vor.

3. September, 2018  

 ARBEITSWELT, GESICHTER, INTERNATIONAL, RAUSGESCHAUT, STUDIUM

MINTernship: Ausflüge in die Welt – Eindrücke aus der Forschung

„Wenn ich die Möglichkeit hätte, würde ich das Praktikum auf jeden Fall wiederholen“, sagt KIT-Student Steven. Es hat seinen Grund, dass ihm die Teilnahme am MINTernship-Programm des KIT so viel bedeutet: Er sammelte wichtige Erfahrungen – und gewann einen ersten Preis bei einer großen US-Amerikanischen Konferenz. Seit 2015 nehmen Studierende am MINTernship-Programm teil. Autorin Elizaveta Zaidman hat mit zwei von ihnen und dem Programmkoordinator gesprochen.

16. Juli, 2018  

 CAMPUS, GESICHTER, INTERNATIONAL

Lernen durch Helfen – Studierende bauen in Uganda für eine Schule

Es ist Dienstagabend, kurz vor 19 Uhr am KIT. Im Architekturgebäude füllt sich der Egon-Eiermann-Hörsaal, bis schließlich alle 154 Plätze besetzt sind – selbst die Treppen links und rechts der Stuhlreihen sind belegt. Überall sieht man das Logo der Veranstalter auf Shirts und Pullovern: Viele Mitglieder der Hochschulgruppe des KIT „Engineers Without Borders“ (EWB) sind gekommen, um ihre Kommilitoninnen und Kommilitonen zu unterstützen, die von einem Projekt in Uganda erzählen.

11. Juni, 2018