GESICHTER

Sechs Fragen an… Christian Wressnegger

Wie Computersysteme mithilfe von Verfahren des maschinellen Lernens sicherer werden, ist das Forschungsgebiet des Informatikers Christian Wressnegger seit geraumer Zeit. Nach dem Master in Graz und dem PhD in Braunschweig hat ihn diese höchst relevante Anwendung Künstlicher Intelligenz an verschiedene akademische und kommerzielle Forschungsstätten geführt. Und zu Erfolgen: Seit Beginn des Jahres ist der gebürtige Oberösterreicher Tenure-Track-Professor am Institut für Theoretische Informatik des KIT.

23. Juli, 2020  

, , ,

 GESICHTER

Sechs Fragen an… Simon Hartmann

„Beyond Normal“ heißt der Vortrag, mit dem Simon Hartmann die Antrittsvorlesung zu seiner Professur für Bauplanung und Entwerfen am KIT bestritten hat. Jenseits des Üblichen ist auch die wechselseitige Durchdringung realer Bauprojekte einerseits und akademischer Vermittlung andererseits, wie Hartmann sie praktiziert.

18. Juni, 2020  

, ,

 GESICHTER

Sechs Fragen an… Fabian Krüger

Fabian Krüger, der neue Tenure Track-Professor am Institut für Volkswirtschaftslehre (ECON) des KIT, ist ein Ökonom, der sich der empirischen Wirtschaftsforschung verschrieben hat. Sein Thema ist die Prognose. Mit komplexen statistischen Verfahren untersucht er, wie zutreffend Vorhersagen für die Wirtschafts- und Finanzwelt tatsächlich sind, aber auch, wie man sie miteinander vergleichen kann.

12. Mai, 2020  

, , , , ,

 GESICHTER

Sechs Fragen an… Tabea Arndt

Den Supraleitern gilt ihre Forscherleidenschaft, rund eineinhalb Jahrzehnte F&E in der Industrie prägen ihr Profil. Professorin Tabea Arndt war schon früh an Anwendungsnähe interessiert: Nach der Physikpromotion an der damaligen Universität Karlsruhe (TH) war sie in verschiedenen namhaften Unternehmen tätig, seit 2008 bei Siemens Corporate Technologies, zuletzt als leitende Wissenschaftlerin für elektromagnetische Systeme. Die damit einhergehenden Fragestellungen hat Arndt nun in die Sphäre des KIT überführt: als Hochschullehrerin und Co-Direktorin des Instituts für Technische Physik (ITEP).

10. Februar, 2020  

 GESICHTER

Sechs Fragen an… Thorsten Strufe

Thorsten Strufe ist Informatiker, Experte für Privacy und praktische IT-Sicherheit. Sein Einsatzgebiet liegt gewissermaßen an der Schnittstelle zwischen den Verheißungen und den Verwerfungen von Internet und Mobilfunk.

7. Januar, 2020  

 GESICHTER

Sechs Fragen an… Dorothee Frey

Als Postdoc der Mathematik zog Dorothee Frey einst aus, als W3-Professorin ist sie im August ans KIT zurückgekehrt. Hinter ihr liegen sieben akademische Wanderjahre, mit Stationen in Australien, Frankreich und den Niederlanden.

16. Dezember, 2019  

 CAMPUS, GESICHTER

Sechs Fragen an… Julian Thimme

Wenn Julian Thimme von seiner Arbeit erzählt, bekommen Börsen-Broker und Fondsmanager vermutlich große Ohren. Schließlich erforscht der in Finanzwirtschaft promovierte Mathematiker jene komplexen, teils rationalen, teils intuitiven Entscheidungsprozesse, die Investments zugrunde liegen. Thimme jedoch hat sich für den wissenschaftlichen Blick auf die Kapitalmärkte entschieden.

18. November, 2019  

 GESICHTER

Sechs Fragen an… Katharina Scherf

Bauchkrämpfe, Blähungen, Unwohlsein: Immer häufiger, so scheint es, führt unser Essen zu unerwünschten Nebenwirkungen. Grund sind die sogenannten Lebensmittelunverträglichkeiten. Sie besser zu verstehen und neue Wege in der Produktion von Nahrungsmitteln zu gehen, ist eine Herausforderung, der Katharina Scherf sich mit Wissen und Elan stellt.

28. Oktober, 2019  

 CAMPUS

„Sämtliche Befürchtungen aus dem Weg räumen können wir nicht“

Eine anonym verfasste Titelgeschichte in einem Fachjournal, eine Petition betroffener Studierender und Beschäftigter, Protestplakate der Ende 2016 umgesiedelten Wirtschaftswissenschaftler, eine hitzige Personalversammlung und jede Menge mediales Begleitrauschen – die PCB-Debatte des Jahres 2019 wurde am KIT, irgendwie passend zu dem “dreckigen” Baustoff selbst, überwiegend außerhalb der diskursiven Komfortzonen ausgetragen. Drei leitende Akteure in Sachen PCB und eine Studierende haben für clicKIT und das Mitarbeitermagazin KITdialog nun ein Fazit der Debatte gezogen – und dabei das ein oder andere Gerücht zerstreut. 

21. Oktober, 2019  

 GESICHTER

Sechs Fragen an… Laurent Schmalen

„Überall ist man in Verbindung mit allem und jedem.“ Was die 1910 erschienene Anthologie Die Welt in 100 Jahren erstaunlich genau vorhersah, wird im Zeitalter von Glasfasernetzen und Mobilfunk meist als Triumph des digitalen Umbruchs betrachtet. Weniger präsent sind die fundamentalen Beiträge der Nachrichtentechnik. Eben sie ist das Terrain von Laurent Schmalen.

23. September, 2019